26.06.2020: Radeln für den Guten Zweck

Am 26.06. folgten 20 mutige Wölfe dem Spendenaufruf der Grünen Hölle Freisen. Für den guten Zweck setzten wir uns auf unsere Fahrräder. Auch wenn wir uns sportlich zum Teil auf ungewohntem Terrain befanden, machten wir trotzdem eine ganz gute Figur. Wir suchten uns einen Rundkurs, der auch für die 9 Nachwuchs- Wölfe gut zu meistern war. Diesen fanden wir mit einer 4,5 km langen Strecke in Walhausen. Wir fuhren, natürlich unter Einhaltung der Corona- Bedingungen, im Rudel los. Unser Ziel war es, so viele KM wie möglich zu absolvieren, und damit die Aktionen "Wünschewagen Saar" und "Luca's Bewegung e.V." zu unterstützen.

Die Wölfe- Muttis sorgten mit ihrer Verpflegungsstation für die nötige Motivation. Am Ende erschöpft, aber sehr glücklich über das Geleistete, fuhren wir mit 20 Wölfen immerhin eine Gesamtstrecke von 1074 km, was einer Entfernung von Nohfelden nach Liverpool gleich kommt. Dabei erzielten wir einen Erlös von mehr als 350 €.

Besonders stolz waren wir auf die Leistungen unsere 6- 13 jährigen Mädels und Jungs, die alleine 1/3 der Gesamtkilometer erradelt haben.

Ein besonderes Highlight war der Besuch der 4 köpfigen Delegation des Veranstalters. Die 4 Höllenhunde kamen relativ unverhofft um 01:30 Uhr auf ein kühles Bierchen vorbei. Sie waren sehr erstaunt, dass Kampfsportler, die das Radeln ja auch nicht unbedingt gewohnt sind, um diese Uhrzeit noch eisern ihre Runden drehten. Durch diesen Besuch nochmals motiviert, drehten wir unsere letzten Runden um 3 Uhr nachts bei sehr unangenehmen, kalten und nebeligen Wetterbedingungen. Im Anschluss setzten wir uns noch bis ca 04:45 Uhr bei ein paar leckeren gerstehaltigen Getränken zusammen und ließen den Tag Revue passieren.

Wir bedanken uns bei den Höllenhunden der Grünen Hölle Freisen für die tolle Herausforderung. Das gesamte Event könnt ihr euch auf ihrer website unter www.g-h-f.org ansehen. Im nächsten Jahr sehen wir uns zum gleichen Event wieder.